Meine Positionen

Service public
Es gibt für mich Bereiche von staatlichen Leistungen die wir unter keinen Umständen dem Markt, auch nicht teilweise, überlassen dürfen. Wir haben dies in der Vergangenheit leider schon zu oft getan. Zum Service public gehören die Bereiche Wasser, Energie, aber auch Bildung, das Gesundheitswesen, der öffentliche Verkehr und die Abfallentsorgung.

Vielfalt

In der Schweiz profitieren wir von einer vielfältigen Gesellschaft. Mit den vier Landessprachen und unterschiedliche Kulturen ist die Schweiz nach wie vor ein Erfolgsmodell. Diese Erfahrung und Grundhaltung gilt es für mich weiter zu pflegen und durch eine entsprechend offene Migrationspolitik auszubauen. Zusammen sind wir stark.

 

Gleichberechtigung

Es darf nicht sein, dass nach wie vor Frauen auf Grund von Kindern kürzer treten müssen.

Als ein wichtiger Teil der Gleichstellung und zur Sicherung der Unabhängigkeit der Frau ist für mich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zentral. Es muss für beide Geschlechter gute Möglichkeiten für Teilzeitarbeit geben, vor allem auch in Führungspositionen. Dementsprechend wichtig sind gute Rahmenbedingungen wie zum Beispiel in der familienergänzenden Betreuung der Kinder im Vorschul- und im Schulalter.


Umwelt

Eine gesunde und intakte Umwelt und damit ein sorgsamerer Umgang mit unseren Ressourcen ist Pflicht. Wir haben nur eine Erde, da gibt es keine Kompromisse. Eine Rückkehr zur Atomenergie kommt nicht in Frage!

Ein wirkungsvoller Schutz der Tiere basiert auf dem Respekt der biologischen Vielfalt und deren Lebensräume.

 

 

 

Vorstösse

Zu meinen Vorstössen: hier